Ich widme diese bilder einem der ganz großen naturwissenschaftler und physiker, der, obwohl er 1945 den nobelpreis erhielt, heute fast vergessen ist: Wolfgang Pauli (1900-1958). Einstein hat ihn als seinen geistigen sohn und nachfolger bezeichnet. Mit C.G.Jung hat er sich ausführlich über die geistig-psychischen "hintergründe" der quantenphysik ausgetauscht ( von ihm stammt der begriff "hintergrundphysik), was ihm einige seiner reduktionistischen kollegen wohl übel genommen haben.

Warum computerbilder?

Im künstlerischen gestalten steckt ein großes spielerisches element. Man lege einmal kindern papier und stifte oder farben hin. Sofort beginnen sie zu malen, fast ohne aufzuhören. Mir geht es nicht viel anders, nur die naivität will wieder gelernt werden.
So lasse ich mich bei meinen bildern oft vom zufall leiten, wenn auch dieser zufall bestimmten formalen kriterien unterliegt. Auch die computerbilder, hergestellt mit dem open-source programm apophysis,  sind zufällig entstanden. Es ist irgendwie ein neu entdecktes spiel. Mich fasziniert dabei die nähe zu einer hintergründigen, mathematischen wirklichkeit, sind diese bilder doch visualisierungen mathematischer formeln. Für mich spiegeln sie die der materie zu grunde liegende wirklichkeit symbolisch wider.  (siehe auch die seite quantenphysik) Sie erweitern die klassische malerei mit modernen mitteln - der computer als pinsel.

Wie entstehen computerbilder?
Voraussetzung ist in diesem fall das open-source-programm "apophysis". Die angezeigten vorlagen müssen in der regel mehrfach  bearbetet werden (auch mit anderen grafikprogrammen), um die gewünschte struktur zu erhalten, die sich dann allerdings zufällig generiert. Jedes bild ist und bleibt ein handsigniertes unikat*. Manchmal dauert es stundenlang, bis ein bild entsteht, das ich akzeptieren kann und das meinen ästhetischen ansprüchen genügt, eine entscheidung, die im übrigen auch für jedes konventionelle bild gilt. Leider werden mit dem o.a. programm fast nur symmetrische und 3-dimensionale bilder erstellt, die für mich ausgesprochen langweilig und phantasielos sind.

Warum ich etwas gegen symmetrische bilder habe.
Auf den ersten blick wirken symmetrische bilder beruhigend schön. Aber ihnen fehlt jede offenheit. Sie wirken geschlossen. Aber die wirklichkeit ist nicht geschlossen. Sie ist offen für immer neues und unverhofftes. Deshalb sind für mich offene und abstrakte figuren lebendiger. Sie reizen die phantasie und laden ein zur reise in eine terra incognita. Im übrigen ist totale symmetrie in der natur sehr selten. Selbst der ursprung von allem ist asymmetrisch: materie versus antimaterie, wobei ein rest materie bleibt. Oder: ein baum z.b. sieht zwar von ferne in etwa symmetrisch aus, aber ist es in wirklichkeit absolut nicht. Ein gesicht mag symmetrisch erscheinen, ist es aber nicht wirklich. Wie sagte schon der alte Heraklit: "Alles fließt". Symmetrien aber fließen nicht.

Was kosten meine computerbilder?
Die computerbilder werden als profidrucke
 in der regel im format 40x30 gerahmt geliefert. Die Preise sind sonst abhängig vom Format. Zu beachten ist allerdings, dass nicht jedes bild in beliebiger größe reproduzierbar und rahmbar  ist, da die druckgröße abhängig von der auflösung ist. (preis auf anfrage)
Beispiel:
Format 30x40 m.rahmen  65,- € incl. porto*

* mit der signatur wird garantiert, dass es sich um ein nur einmal gedrucktes unikat handelt. (Garantieerklärung ist beigefügt)

Weitere informationen - auch zur bezahlung (vorkasse) - unter 0211-4370213.

zurück zur computerseite    zurück zum inhalt